Intensive Kante Und Riesiger Cumshot Nach Keuschheitswochen

0 Aufrufe
0%


Leelu erkannte sofort, dass er einen Fehler gemacht hatte. Ihre Mutter beugte sich zum dritten Mal zu ihr und sagte ihr, dass sie nicht mit ihren anderen Freundinnen aus der fünften Klasse auf einen Campingausflug gehen könne, weil sie nicht ihr Zimmer aufräume, ihre Hausaufgaben mache oder den Müll raus bringe – typisch 11 Jahre -altes Zeug, typische Bestrafung. Und wie immer war Leelu sehr verärgert über die Entscheidung ihrer Mutter. Da streckte er die Hand aus und schlug seiner Mutter ins Gesicht.
Sie war dort in ihren Flip-Flops mit kleinen Gänseblümchen auf der Vorderseite und sie trug bonbonrote, superenge Shorts über ihren langen, dünnen Beinen und ihr süßer kleiner Arsch ragte ganz leicht heraus. Sie trug das Flintstone Flintstone Tanktop, das ihr Vater ihr vor zwei Jahren zum Geburtstag geschenkt hatte. Sie war so eng wie ihre Shorts und umarmte ihren gelehrten jugendlichen Körper, der sich über ihre immer noch flache Brust streckte, ihre Nippel sprangen in der Hitze des Augenblicks heraus. Wenn ihre Mutter mit ihr einkaufen ging, wählte sie für Leelu immer sehr enge Kleidung. Nie etwas Loses oder Sperriges. Ihre Mutter sagte, sie mochte es, wie ihr Vater in Kleidern aussah, die ein oder zwei Nummern zu klein für sie waren, und Leelu begann, ihre süße enge Garderobe zu genießen, genau wie ihre Mutter, da sie es beide lieben, ihren Vater glücklich zu machen. Sie kam jeden Morgen in die Küche, um ihr Outfit für den Tag zu zeigen, und ihre Eltern knieten vor ihr und fuhren mit ihren Händen über ihre Kleidung und sagten, wie schön sie aussah, wie besonders und wie besonders. Sie liebten es. Das war der beste Start in den Tag, dachte er immer.
Sein schwarzes Haar war wie jeden Tag seines Lebens frisiert. Sobald ihre Haare lang genug waren, fing ihre Mutter an, sie in einen Pferdeschwanz zu stecken. Mama sagte, dass ihr Vater ihr geflochtenes Haar liebt und dafür sorgt, dass ihr Haar jeden Morgen perfekt ist. Jetzt konnte Leelu dies selbst tun und jeden Tag das Gleiche tun. Sie machte ihrem Vater gerne eine Freude, indem sie auf seinem Schoß saß und spielerisch daran zog, während sie seinen Bauch rieb. Und sie bevorzugte auch, wie sie darin aussieht.
Aber in diesem Moment spielte das alles keine Rolle, denn die Wange ihrer Mutter war von der Stelle, an der Leelu sie geschlagen hatte, rot, und ihre Augen waren hart und kalt geworden, als sie ihn anstarrte.
?Geh in dein Zimmer,? Nach ein paar Augenblicken, als ihre Mutter dachte, Leelu könnte eine Antwort bekommen, tat sie es leise. Ohne ein Wort drehte sich Leelu um und ging ins Schlafzimmer.
Es war eine Stunde später, als ihre Mutter endlich in ihr Zimmer kam. Er dachte immer, seine Mutter sei die schönste Frau der Welt. Sie hatte lange schwarze Haare, die sie manchmal zu einem Pferdeschwanz trug, genau wie ihre Tochter. Mein Vater nannte sie immer meine kleinen geflochtenen Mädchen und er und seine Mutter kicherten. Aber heute ließ sie ihre Haare offen. Leelu fand immer, dass sie mit ihren Haaren so ernst aussah.
Ihre Mutter trug enge Jeansshorts, die ihr bis zum Schritt reichten. Sie waren so kurz, dass die weißen Taschen am unteren Rand hervorstanden. Er trug ein rosa Blow-Pop-T-Shirt. Leelu bemerkte, dass die Kleidung ihrer Mutter, genau wie ihre, immer eng war. Tatsächlich kleideten sie sich oft sehr ähnlich. Miniröcke und Strumpfhosen, Kniestrümpfe und bunte Turnschuhe. Leelu war aufgefallen, dass sich keine der Mütter seines Freundes wie seine Mutter kleidete, aber wenn er das Thema ansprach, sagte seine Mutter immer, dass sein Vater seine Töchter so liebte.
Okay, Leelu, sagte ihre Mutter, als sie sich setzte. Ich habe gerade mit deinem Vater gesprochen?
?Es tut mir leid, Mama,? Leelu begann zu unterbrechen.
Halt die Klappe, junge Dame Seine Mutter schoss zurück. ?Du bist in ernsthaften Schwierigkeiten?
Leelu lehnte sich gegen ihre großen Kissen und Kuscheltiere, der Blick, den sie machte, wenn sie Angst hatte. Seine zugeknöpfte Nase kräuselte sich ein wenig, seine großen blauen Augen wurden größer als gewöhnlich und seine vollen Lippen verzogen sich zu einem Schmollmund.
Dein Dad und ich entschieden, dass, wenn du denkst, du bist ein Mädchen, das groß genug ist, um deine Mutter zu schlagen, du ein Mädchen bist, das groß genug ist, um von einem Erwachsenen bestraft zu werden. Wenn dein Daddy heute Abend nach Hause kommt, wird er dir zeigen, wie man mit großen Mädchen umgeht, wenn sie böse sind?
Und damit sah er zu, wie seine Mutter aufstand und aus ihrem Zimmer ging und leise die Tür hinter sich schloss.
Was Leelu nicht sah, war das Lächeln auf dem Gesicht ihrer Mutter, nachdem sie gegangen war. Was Leelu nicht wusste, war, wie lange ihre Familie auf diesen Tag gewartet hatte. Sie wusste nicht, dass das Verlieben und Heiraten ihrer Eltern größtenteils auf eine sehr ähnliche Kindheit zurückzuführen war, die sie teilten.
Als Leelus Mutter Lucy 7 Jahre alt war, kamen ihre Eltern betrunken von einer Party nach Hause. Er hörte sie nach Hause kommen, in der Küche lachen, Getränke einschenken und flüstern. Er fragte sich, ob sie bald Sex haben würden. Lucy hatte ein Jahr lang das Liebesspiel ihrer Eltern ausspioniert. In Nächten wie dieser hörte er sie in den Schlafzimmern stöhnen und stöhnen, und er schlich sich aus dem Bett und in den Flur. Seine Mutter würde durch den Türspalt zusehen, wie er den großen Schwanz seines Vaters nahm und ein paar Mal daran zog, bevor er ihn in seinen Mund steckte. Sie würden langsam anfangen, aber es dauerte nicht lange, bis sein Vater die Haare seiner Mutter packte und seinen Schwanz hart und schnell in ihre Kehle zwang.
Ihre Mutter streckte ihre Zunge heraus und lächelte ihren Vater an, während ihr Vater würgende, würgende Geräusche machte, bis er seinen schlampigen, nassen Schwanz aus ihrem Mund zog und zu ihr masturbierte. Dann würde er grunzen und anfangen, dickes Sperma über sein ganzes Gesicht zu spucken. Seine Mutter nahm so viel wie möglich in den Mund und schluckte es herunter, wobei sie Geräusche machte, als wäre es das Köstlichste auf der Welt. Trotzdem spritzte der größte Teil seines Spermas über sein ganzes Gesicht. In ihren Augen hing ihr Haar von ihrer Stirn und ihren Wangen und fiel über ihre großen Brüste.
Sogar im Alter von 6 Jahren verhärteten sich Lucys Nippel wie kleine Steine, und sie würde ihre Hand in ihr kleines weißes Höschen stecken und ihre kleine Muschi reiben. Es dauerte nur ein paar Monate, nachdem sie anfing, ihren Eltern beim Ficken und Abspritzen zuzusehen, dass sie ihren ersten Orgasmus hatte. Er stand vor der Tür, steckte seinen Finger in sein kleines Loch und sah zu, wie sein Vater seine Mutter von hinten fickte. Er hatte eine perfekte Sicht auf seinen großen Schaft, der in und aus seiner nassen Katze kam. Plötzlich zog er es aus und fing an, seinen Schwanz in ihren Arsch zu stecken. Lucy konnte es nicht glauben. Sie hatte keine Ahnung, dass ein Hahn dort hinkommen könnte, aber ihre Mutter stöhnte lauter und sagte: Oh, ja begann er zu sagen. Fick meinen Arsch Frank Oh, ich bin deine Arschhure, Baby?
Da passierte es. Er spürte, wie sich sein kleiner Körper anspannte, seine Knie wurden gummiartig und seine nackte Fotze begann um seine kleine Hand zu sprudeln. Sie bemerkte nicht, dass sie stöhnte, bis das erste Sperma langsamer wurde und sie ihre Augen öffnete. Ihre beiden Eltern hatten aufgehört rumzumachen und starrten sie vom Bett aus an. Sie nahm ihre nasse Hand von ihrem Höschen und rannte zurück in ihr Zimmer. Er wartete darauf, dass sie hereinkamen und ihn bestraften, aber das geschah nie und er schlief schließlich ein.
Am nächsten Tag wurde nichts darüber gesagt. Seine Familie ging ihren Geschäften wie gewohnt nach. In den folgenden Nächten vermied Lucy es, die Augen zusammenzukneifen, wenn sie hörte, dass ihre Eltern im Bett waren. Er war froh, dass er nicht in Schwierigkeiten geriet, aber obwohl er es wirklich vermisste, zuzusehen, würde er sein Glück nicht herausfordern. Er wollte auch unbedingt mal wieder abspritzen.
Und dann kam diese Nacht. Natürlich war sie wach, als sie ihr Zimmer erreichten, aber sie tat so, als würde sie schlafen. Als sie spürte, wie ihre Mutter den Saum ihres Nachthemds packte und es sich über den Kopf zog, täuschte sie es vor. Sie tat so, als würden sich die harten Finger ihres Vaters in ihrem Höschen verfangen und sie ihre Beine herunterziehen. Hat er da gelegen? eingeschlafen? alles, was sie konnte, aber dann nahm ihre Mutter einen ihrer winzigen Nippel in den Mund und spürte zum ersten Mal den Finger eines anderen in ihrer Fotze. Es gehörte seinem Vater, und er war schon feucht von dem Gedanken daran, dass sie miteinander rumgemacht hatten. Er stöhnte in dem Moment, als er sie dort berührte. Es war so gut von seinem eigenen Finger, dass er es nicht glauben konnte. Ihre Mutter rieb ihren kleinen Schlitz auf und ab, während sie an ihrer Brustwarze saugte, und als ihr Vater ihren winzigen Kitzler erreichte, öffneten sich ihre Augen und sie begann wieder zu ejakulieren.
Fühlt es sich gut an, Baby? , fragte ihre Mutter mit heiserer Stimme.
Ja Mama? Oh ja? Lucy war zu diesem Zeitpunkt außer Atem und lief so viel Flüssigkeit aus ihrer Fotze, dass ihr Vater sagte:
Daddy wird dich sauber machen, Baby. Und er senkte sein Gesicht auf die kleine haarlose Muschi seiner winzigen Tochter und fing an, ihr Sperma zu lecken.
Ich will auch welche, Schatz? sagte ihre Mutter. Ihr Vater trat beiseite und ihre Mutter fing an, Lucys kleines Loch zu lecken. Nur wenige Minuten später hatte Lucy den dritten Orgasmus ihres Lebens. In den Mund seiner eigenen Mutter.
Ihre Mutter reinigte es, so gut sie konnte, und Lucys Familie teilte Lucys Wasser unter sich und küsste sich feucht.
Glaubst du, du kannst damit umgehen? Ihre Mutter fragte ihren Vater, als sie den Kuss lösten.
?Lass es uns herausfinden? sagte.
Dann schnallte seine Mutter den Gürtel seines Vaters ab, öffnete seine Jeans und zog sie ihm über die Beine. Er wusste, was in diesem Moment passieren würde. Sein Vater würde ihn ficken und seine Mutter würde ihm dabei helfen. Er war ein wenig erschrocken, als er die Größe des Penis seines Vaters aus der Nähe sah. Er fragte sich, wie das in sein winziges Loch passen würde. Ihr kleiner Finger fühlte sich sogar mit ihr innen eng an, also konnte sie sich nicht vorstellen, in etwas zu sein, das 8 Zoll lang und so dick wie eine Bierflasche war, aber die Vorstellung davon war das Aufregendste, was sie jemals gefühlt hatte. Er wollte, dass sie es mehr als alles andere versuchte.
Ich will ihn zuerst lutschen sehen? sagte ihre Mutter. Lucy, knie dich auf den Boden.
Als Lucy dort ankam, wo ihre Mutter es ihr gesagt hatte, begann ihre Mutter, sie zu unterweisen.
?Ok mein Baby. Stellen Sie jetzt sicher, dass Ihr Mund gut und nass ist. Ist es gut und nass?
Ja Mama? sagte Lucia.
?Gut. Öffne dich jetzt weit und lass dich von deinem Vater führen. Atme durch die Nase, wenn dein Vater rausgeht, halte die Luft an, wenn er reindrückt, und benutze nicht zu viele Zähne.
Dann stellte sich sein Vater vor sein Gesicht und fing an, ihm seinen Schwanz zu füttern. Zuerst gelang es ihm nur, den Kopf hineinzustecken. Er ließ es eine Weile saugen, um sich daran zu gewöhnen, seinen Mund voll zu haben. Ihre Mutter kniete mit offenem Mund neben ihr, schnappte nach Luft, als zwei Finger in ihre Muschi ein- und ausfuhren, und beobachtete, wie ihre 7-jährige Tochter den harten männlichen Schwanz ihres Vaters wie einen großen Lutscher lutschte. Er war noch nie so aufgeregt gewesen, sie zu sehen.
Bald darauf fing ihr Vater an, seinen Schwanz immer öfter in den Mund seiner kleinen Tochter zu stecken. Lucy lernte langsam, wie sie ihren Kiefer beugen und die schiere Masse des Dings akzeptieren konnte, aber bei 4 Zoll, nur auf halbem Weg, stieß sie ihren Kopfwürgereflex an. Er konnte nicht mehr als die Hälfte des Penis seines Vaters in seinen Hals stecken, aber die Stimmen seines Vaters sagten ihm, dass er trotzdem glücklich war, und das machte ihn glücklich.
?Fick ihn Schatz? Ihre Mutter hielt schließlich den Atem an. Ich muss sehen, wie du sie fickst
Dann versetzte ihm sein Vater erneut einen harten Schlag ins Gesicht. Tatsächlich verstärkte er seinen Würgereflex um einen weiteren Zentimeter und hielt ihn einen Moment lang dort, während die Frau darum kämpfte, nicht zu atmen.
Oh, was für ein braves Mädchen? Sie stöhnte, bevor sie endlich seinen Schwanz in ihren engen Hals zog. Er hustete ein paar Mal, aber sein Vater lächelte ihn an, als er ihn zurück aufs Bett legte. Bitte schön, Baby, sagte ihre Mutter und zog ihre Finger aus ihrer Fotze. Schmecken Sie Mamas Muschi? und er steckte seine Finger in Lucys Mund. Lucy saugte sie sauber, als sich ihr Vater zwischen ihre Beine setzte. Ihre Mutter griff nach unten und packte den Schwanz ihres Mannes an der Basis und begann, die Spitze ihres Schwanzes an Lucys Spalte auf und ab zu reiben. Lucy stöhnte laut und verführerisch, als sie die warme Berührung spürte.
Ich denke, es ist fertig? sagte ihre Mutter. Ihr Vater nickte und beugte sich vor, schob seinen Schwanz langsam in Lucys kleinen Fotzenmund. Es tat ein bisschen weh, aber es fühlte sich auch so gut an. Erst einen Zentimeter, dann zwei. Bei drei Zoll spürte sie, wie ihr Jungfernhäutchen getroffen wurde. Er wusste, dass es weh tun würde, aber er hob seine Hüften und ermutigte seinen Vater, stärker zu drücken. Sie tat es und schrie auf, als sie sich über den Tisch gezogen fühlte. Ihre Mutter lag neben ihr, strich ihr Haar glatt und flüsterte: Shhh, shhh, okay. Der Schmerz ist fast weg? bis der Schmerz wirklich verging und sein Vater mehr von seiner Dicke in sein unglaublich enges Loch schob.
Bei fünf Zoll fühlte er sich, als hätte er ein Thanksgiving-Dinner. Er fühlte sich vollgestopft. Mit sieben Zoll sah sie auf die Hand ihrer Mutter, die ihren Bauch rieb. Dann bemerkte er, dass er die Umrisse des Schwanzes seines Vaters mit seinem hervorstehenden Bauch sehen konnte. Ihre Mutter rieb den Schwanz ihres Vaters unter ihrer Haut und ihr Vater stöhnte laut. Schließlich schob er den letzten Zentimeter seines kleinen Mädchens und vergrub seine Eier in ihrem engen Arsch. Er konnte spüren, wie der Kopf alle möglichen Dinge in ihn drückte, aber er hatte sich noch nie in seinem Leben besser gefühlt. Es war das Beste, das Vollste, das Wärmste, was er sich vorstellen konnte.
?Fick ihn Schatz? sagte ihre Mutter.
Er sah seinem Vater in die Augen und beschloss, sich an seiner Mutter zu orientieren. Fick mich Papa? Er sagte es sogar mit der süßesten Babymädchenstimme. Die Waffe, die er zu seinem Vater benutzte, wenn er Eis wollte oder sich spät Filme ansah. Sein Vater konnte es nicht ertragen und begann langsam seinen Schwanz aus seiner Fotze zu ziehen. Er zog sich fast vollständig zurück und drückte zurück, was sie zum Keuchen brachte. Sie stöhnte, zog heraus und drückte, ihre Mutter rieb sich hart und schnell, während sie zusah, wie die Fotze ihrer Tochter aufgespießt wurde. Ihr Vater kam heraus und drückte schneller, bis er mit seinem kleinen Mädchen zusammenstieß. Im Hinterkopf realisierte er, dass er morgen wahrscheinlich blaue Flecken und Wunden haben würde, aber das war ihm egal. Er muss sie so ficken, wie eine kleine Hure. Es war die engste Fotze, in der er je gewesen ist, und sein bestialischer Instinkt trat ein, während er diesen inzestuösen Akt vollführte. Er erlag der Unmoral, seine minderjährige Tochter zu schlagen, während seine Frau zu allem masturbierte.
Und dann konnte er sich nicht mehr zurückhalten. Er peitschte seinen glühenden Schwanz aus Lucys winzig kleiner Muschi und fing an, so viel Sperma einzusaugen, wie er noch nie hatte. Der erste Schuss spritzte über das Gesicht ihrer Tochter und traf die Seite ihres offenen Mundes. Die Hälfte davon landete auf seiner Zunge und sein Stöhnen verwandelte sich in ein grollendes Geräusch. Der Rest spritzte auf seine Wange. Das zweite Seil verlief in einer langen, dicken Linie vom Nabel bis zur Stirn. Es tropft ihr über die Stirn, über die Wangen, über das Kinn, über die Brust und den Bauch. Der Rest kam leichter und verputzte ihre Brustwarzen und ihren Bauch.
Kaum hatte sie die letzten Tropfen in Lucys Fotze gepresst, tropfte ihre Mutter mit ihrer Zunge und machte sich an die Arbeit. Er leckte das Gesicht ihrer Tochter, stopfte ihren Mund in Lucys Brust und spuckte in Lucys wartenden Mund, denn er konnte vom ersten Schuss an sagen, dass Lucy gefiel, was dort gelandet war. Lucy schluckte alles, was ihre Mutter mit ihr teilte. Ihre Mutter beendete das Lecken von Lucys Fotze, indem sie ihr an diesem Abend einen letzten Cumshot gab. Aber es war die erste von vielen Nächten, die seine Familie teilen würde. Tatsächlich hatten sie bis zu Lucys Hochzeit mit Leelus Vater Dale Sex miteinander. Der einzige Grund, warum sie aufhörten, war, dass ihre Eltern vor zwei Jahren gestorben waren, aber Lucy schien es, als würde ihr Sexualleben endlich eine volle Wendung nehmen. Inzest würde wieder einmal im Mittelpunkt stehen.
Fortgesetzt werden?

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 12, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert