Heiße Blonde Milf Reitet Großen Schwanz Und Bekommt Mehrere Orgasmen

0 Aufrufe
0%


Spiderman Teil 3
final h?s teil 1
Gwen Stacy nahm den Schwanz von Spider-Man wie ein Profi. Er lehnte an der hinteren Gassenwand, als Spiderman ihn mit seinem riesigen Schwanz schlug. Gwen Stacys große Brüste schwankten frei, als sich ihre Beine um Spider-Mans Rücken schlangen. Seine Hüften bewegten sich auf und ab, als Spider-Man in sein Empfängerbecken eindrang. Stacys Hüfte bleibt in Spider-Mans Schwanz stecken. Als sich der heiße Stab bewegte, wickelte sie sich milchig um ihre Muschi, saugte an ihren Schamlippen und zog sich heraus, als sie zog. Gwens schwarzer High Heels rieb an Spider-Mans Hinterkopf, als er schnurrte. Sein Schwanz drückte hart, was Gwen wiederholt zum Keuchen brachte. Er wollte diesen Schwanz, er brauchte diesen Schwanz. Gwen ging in die Gasse, nur weil sie von ein paar großen schwarzen Gangmitgliedern wie eine schmutzige Schlampe gefickt werden wollte, aber das war so viel besser. Ihre Muschi brannte unberührt, seit Flash Johnson ihr in der 8. Klasse einen Kopf verpasst hatte. Gwen stieß Spider-Mans Schwanz so fest sie konnte und konterte jede seiner heldenhaft geballten Fäuste mit einem ihrer eigenen feurigen Katzenküsse. Wenn nur so zu sein wie Gwen Stacy eine heroische Kraft hätte. (Wahrscheinlich verfolgt oder konkurriert von Miss Mary Jane) Gwen blickte auf die Kriminellen, die in der Gasse lagen, viele von ihnen streichelten hart in der dunklen Ecke und beobachteten, wie Spider-Man die blonde Schönheit fickte. Gwen hat immer alle gefickt, nachdem Spider-Man gegangen war. Als Strafe für das, was sie Spider-Mans Selbstwertgefühl angetan hatten, schlugen sie mit ihren Schwänzen auf seine Fotze ein. Er wurde auf eine schmutzige Matte geworfen und stundenlang auf der Straße angekettet. Frauen kamen vorbei und pissten dir wie schmutzige Schlampen ins Gesicht. Crocked Cops fickten das milchige Weiß hart, als sie ihre Schlagstöcke in ihre Katze stießen und an ihren geschwollenen Brustwarzen zogen. Gwen kam hart gegen Spider-Mans Schwanz zum Orgasmus, als sie sich vorstellte, was bald mit ihrer kleinen rosafarbenen Muschi und ihrem Anus passieren würde.
*****
Spider-Mans Spinnensinn begann zu kribbeln, als Gwen Stacy um ihren Schwanz herum zum Orgasmus kam. Etwas lief schief Mary Jane steckte in Schwierigkeiten. Spider-Man wollte aufhören, Gwen Stacy zu ficken, aber er wusste, dass sein Schwanz keine Chance hatte, ihrer feurigen rosa Katze zu entkommen. Spider-Man fing an, Gwen Stacy immer wieder so hart wie möglich zu schlagen. Sein Körper zitterte gegen ihn, als sein Penis mit hoher Geschwindigkeit auf ihn zuflog. Der Superheld von Spider-Man stöhnte laut, als sein Schwanz die Fotze des Schulmädchens angriff. Ihre Muschi war wehrlos, als Spider-Man ihre tiefsten rosa Tiefen verwüstete. Ihre Schenkel schlugen gegen ihr Gesäß, während ihre Eier hart gegen ihren Anus schlugen. Spider-Man drehte Gwen hart und steckte seinen Finger in ihren Arsch. Es sank ihm bis zum Knöchel ein. Ugh, stöhnte Gwen Stacy, als Spider-Man seinen Knöchel wegzog und seinen straffen Spinat rein und raus pumpte. Spider-Man nahm seinen Finger heraus und rieb seinen nassen Schwanz an seinem leicht geöffneten Anus. Gwen drückte Stacy gegen die Wand und hob ihren Rock wieder an, während sie ihren Schwanz in ihren Anus schob. Spider-Man verschwendete keine Zeit und erreichte übermenschliche Geschwindigkeit, als er wiederholt und hart gegen Gwens Hintertür knallte. Scheiß auf diese Schlampen, die Hintertür ist so eng, dachte sie, als sie in sein Arschloch rammte. Spider-Man nahm es heraus und spuckte in seinen Schwanz. Dann spuckte er ihr in den Anus und verrieb den Speichel. Ooh, zwitscherte Gwen Stacy, als Spider-Man ihre nasse Fotze zurück in ihren geschwollenen, geschwollenen Anus schob. Der Ring um ihren Anus wurde rot von dem guten Schwanz, den Spider-Man ihr gegeben hatte. Spider-Man drückte Gwen noch stärker, als er Stacy so hart wie er konnte auf den Arsch schlug. Gwen Stacy verzog das Gesicht und stöhnte, als ihr Anus platzte. Spider-Man schickte ein Feuer durch das Scheißloch, was dazu führte, dass Gwens perforierter Körper mit so starker Leidenschaft vibrierte, dass Türmchen aus ihrer Fotze platzten, als sie mit mehreren Explosionen von Organismen hereinkam. Ugh Fuck, schrie sie, heißes, weißes, verdammtes Wasser floss in Wellen ihr hellbraunes, weißes Bein hinab. Ihre Muschi spritzte wie nie zuvor. Ihre heißen rosa Lippen gossen weiße Flüssigkeit über die ganze Wand und rannen an ihren Beinen hinab und bildeten Krusten auf ihren nuttigen Stiefeln. Spiderman spritzte sein heißes Sperma in den Anus, der auf ihn wartete. Er saugte eine Ladung Sperma nach der anderen, mehr als er halten konnte, und Sperma rann seinen Anus hinunter und tropfte in seine Fotze. Spider-Man klammerte sich fest, als sein Orgasmus nachließ, als die letzte Seele in die Tiefen seines purpurroten Lochs brach. Spider-Man ging hinaus und ließ Gwen Stacy auf den schmutzigen Boden fallen. Sie schaukelte, als ihr schwarzer Rock ihre triefende Fotze und ihren Arsch bedeckte.
Gwen blickte über ihre Schulter auf all die Kriminellen, die auf dem Boden lagen. Sie hob ihren Rock wieder hoch und lächelte, Lass es uns noch einmal versuchen, Jungs.
*****
Spider-Man rannte nach Hause. Er wurde schnell und hart von einem Ende der Stadt zum anderen geschleudert. In einem Wettlauf gegen die Zeit war Mary Jane in Schwierigkeiten. Als Spider-Man nach Hause kam, merkte er, dass es zu spät war. Mary Jane verteilte den schwarzen Schleim, der von ihrer Katze und ihrem Hintern tropfte, auf dem Bett. Spider-Man wusste, dass er nicht viel Zeit hatte, als er sich beeilte, nach dem Wolf Doctor Conners zu suchen. Spider-Man hinterließ eine Nachricht auf Wolfs Telefon, jetzt braucht er die Hilfe des Arztes oder Mary Jane ist dazu verdammt, den Samen ihres Erzfeindes zu gebären. Spider-Man gab seiner Frau einen Abschiedskuss und wusste, dass er nichts tun konnte, bis Wolf Conners ankam. Er rannte auch zum Fenster. Es war Zeit, einen Freund zu sehen. dachte Spider-Man, als er aus dem Fenster sprang. Dabei würde er jede Hilfe brauchen, die er bekommen konnte.
Es war Nacht, als Spider-Man das dunkle Dach erreichte. Er war ihr hierher gefolgt und hatte sie den ganzen Nachmittag mitgenommen. Er wusste, dass sie immer noch hinter ihm her war und dass es das Beste für ihn war, auf eine Konfrontation vorbereitet zu sein. Eine schwarze Gestalt sprang aus der Nacht und stieß Spider-Man auf den Rücken, und sein nach oben laufender dunkler Stiefel mit weißem Fell trat ihm ins Gesicht, bevor er zweimal vom Körper der Figur zurücktaumelte und in einer niedrigen katzenartigen Position landete. Spider-Man spuckte etwas Blut aus seinem Mund, als er aufstand. Ich bin nicht in der Stimmung, schwarze Katze zu spielen. Es geht um Mary Jane, ich brauche deine Hilfe. Die schwarze Katze antwortete: Oh, das ist also die Schlampe, von der du immer sprichst, Mary Jane, das ist Mary Jane, aber wer ist es, der immer kommt, um die schwarze Katze zu ficken? Spider-Man antwortete: Keiner von uns, nein, das ist nicht die Wahrheit, du kannst einfach nicht genug von meinem großen Schwanz bekommen und wir sind immer neidisch, dass du und ich nicht diejenigen sind, die arbeiten. Vielleicht, schniefte die schwarze Katze sarkastisch. Aber wer ist noch in einer dunklen Nacht unterwegs und sucht nach einer zwielichtigen Begegnung, anstatt es sich gemütlich zu Hause zu machen und die kleine wehrlose Fotze seiner Frau zu bewachen? Schwarze Katze braucht deine Hilfe, ich brauche einen großen Gefallen, den du mir schuldest. Venom hat meine Frau vergewaltigt. Ich habe einen Plan, aber ich brauche deine Hilfe. Ich brauche dich, um Venom für eine Weile abzulenken, damit ich ihm eine Lektion erteilen kann, die er nie vergessen wird . Diesmal wird es persönlich. Die schwarze Katze sagte: Ich liebe Spider-Dark, aber ich fürchte, nicht einmal ich kann Venom ablenken, du weißt, dass seine Gedanken auf eine Sache gerichtet sind und ich weiß nicht, ob ich mit ihm umgehen kann, ich habe gehört, er hat es etwas Riesiges. Er kicherte. Den Mund halten Spider-Man schrie, als er über das Gebäude flog und die schwarze Katze mit einer Wucht auf den Boden rammte, die sich über das Dach des Gebäudes ausbreitete. Die schwarze Katze verzog das Gesicht: Ich mache einen Deal mit dir, Spider-Man, hier sind meine Bedingungen … Die Katze trug einen schwarzen Körperaufkleber, der ihn von Kopf bis Fuß bedeckte. Es war eher wie Farbe, sehr dünn und eng Der Aufkleber bedeckte seinen ganzen Körper, außer Mund, Augen, Sie schnitt sich an den Hüften und an der Innenseite ihrer Hüften trug sie weißes Fell, das ihre riesigen Brüste bedeckte, und ihre Muschi zeigte ihren Arsch frei, als sie durch die Stadt hüpfte.
Die schwarze Katze kämpfte unter Spider-Man, als er versuchte, wegzukommen. Spider-Man packte sie, indem er ihre riesigen Brüste packte und hart auf sie schlug, wenn sie anfing, hart zu drücken. Spider-Man beugte sich über seinen Körper, um ihn festzuhalten, als er seinen Schwanz aus seiner Hose löste. Black Cat kämpfte mehr, als sie spürte, wie Spider-Mans Penis sie schlug. Spiderman benutzte seine Hände, um die Hüften der schwarzen Katze zu öffnen. Weiße Innenseiten der Oberschenkel, die im Dunkeln zu sehen sind, als Spiderman seinen Schwanz in ihre Fotze steckt und ihre Hüften zu seinen hebt. Die Katzenlippen der schwarzen Katze waren mit dicken, flauschigen weißen Haaren bedeckt, wie die Haare einer seidigen Katze. Ihre Lippen waren unter ihrem seidig weißen Haar immer noch von einem satten Rosa. Spiderman hat ihn in das geile Fickloch geschoben. Die schwarze Katze verzog das Gesicht, als er Spider-Mans großen Schwanz und seine Fotze aufspießte. Spider-Man hielt seine Hüften auseinander und unten, als er wiederholt in die saftige Fickkiste stieß. Der Katzenmuskel drückte Spider-Mans Schwanz in seine dunkelsten Tiefen, als er die große Fahrt ausreizte. Die schwarze Katze versuchte zu fliehen, aber Spider-Man packte ihren gleitenden Körper und rammte sie zurück in ihren Schwanz, härter als zuvor. Dann stieß er sie weg und wieder weg und zog sie hart zurück, wobei er ihren verdammten Stock benutzte, um die Katze abzustauben. Wer ist jetzt die verängstigte Katze?, rief Spider-Man, als er die schwarze Katze fickte. Er hätte Mitleid gehabt, als er in sie geknallt wäre und mit seinem Schwanz härter zugeschlagen hätte, als er einen verdammten Kriminellen geschlagen hätte. Die Fotze der schwarzen Katze lag im Koma. Sie begann in einer Reihe orgastischer Freuden ohnmächtig zu werden, als ihre Muschi über Spider-Mans riesigen Schwanz entfesselt wurde. Sein Körper zitterte und er stöhnte unwillkürlich. Seine Hüften schießen zurück und bewegen sich mit jedem Stoß von Spider-Mans Werkzeug in einer kreisförmigen Bewegung. Spider-Man fing an, in die Muschi der schwarzen Katze zu kommen. Er schlug ihr auf die Brüste und sah zu, wie sie in der dunklen Nacht in die Himmelsstation sprangen. Die schwarze Katze begann zur Besinnung zu kommen, als die Wellen des Orgasmus sie verließen. Spider-Mans Sperma tropfte aus seiner durchnässten Muschi. Sein Sperma vermischte sich mit Strömen heißen Muschisaftes. Er wischte seine Hand mit einer Handvoll Saft ab und stöhnte und saugte. Mhmmmm, Spider-Man, danke, dass du mich vergewaltigt hast, das wollte ich, nachdem du mich so behandelt hast. Ich würde alles für dich tun, aber fangen wir zuerst damit an. sagte sie, als sie sich umdrehte und ihren Hintern in die Luft hob. Verdammt dachte er, als Spider-Man auf die Knie ging und sich hinter ihren Hintern stellte. Er hat mich wieder benutzt. Er dachte.
******
Doktor Kurt Connors eilte zu Parkers Wohnung. Spider-Man hat angerufen und eine dringende Nachricht hinterlassen. Er ging zurück ins hintere Schlafzimmer, wo Mary Jane ausgestreckt auf dem Bett lag. Mary Jane wach auf sagte Connors. Mary Jane erwachte plötzlich, als sie bemerkte, dass Doktor Kurt Connors ihren nackten Körper anstarrte. Er versuchte sofort, sich zu verstecken. Doktor Kurt Connors hatte eine sichtbare Steifheit und schwitzte und sah zerzaust aus. Sein schwarzes Haar war verfilzt und er sah extrem blass aus. Seine Hände begannen zu zittern. Mary Jane, ich bin hier, um Ihnen zu helfen, wir müssen schnell handeln, um die Geburt einer Symbionte zu vermeiden. Doktor Connors, geht es Ihnen gut? sagte Mary Jane, als sich ihre Farben zu drehen begannen. Nein uff. sagte Doktor Wolf Conners, als er zu Boden fiel. Der einzige Weg, dich zu heilen, ist Echsensperma. Ich muss eine Eidechse sein, um dich zu retten. Ist das nicht gefährlich? Mary Jane kicherte. Spider-Man hatte die Stadt schon einmal vor meiner Echsenarmee gerettet, aber es wäre fast unmöglich gewesen, eine Symbiontenarmee aufzuhalten. Seine Kleidung wurde in Stücke gerissen, als Doktor Connors zu einer Eidechse wurde. Die Eidechse stand auf, hatte tiefrote Augen und wog 325 Pfund reine Tiermuskeln. Sein Hahn stand wie eine Pyramide da, 2 Fuß lang und so dick wie ein Baseballschläger. Die vorgeschnittene grüne Eidechse sickerte heraus. Das Ding kann auf keinen Fall in mich eindringen sagte Mary Jane, griff nach ihrer Robe und versuchte, ihren Körper so schnell wie möglich zu bedecken. Die Eidechse zischte: Erinnerst du dich nicht, dass ich ein Superschurke bin? Die Eidechse stieß Mary Jane um und zerriss die Robe mit ihren scharfen Krallen. Janes schlampiger Anus. Langsam fing sie an, kaum in ihren Anus einzudringen ein Zoll, und Mary Jane dachte, sie könnte es nicht länger ertragen. Lizards Schwanz war zu groß für ihren kleinen Anus. Lizard begann sich einzugraben und fügt langsam die Menge an Werkzeug hinzu, die in Mary Janes mutwilligen Arsch eingeführt wurde. Mary Jan konnte sie fühlen Ihr Arsch reifte, als Blut aus ihrem Scheißloch floss. Lizard knallte in ihren Schwanz, sobald beide Füße in ihre Hintertür knallten. Mary Jane ging bei jedem Stoß zu einem Orgasmus, der so eng war, dass die Haut zwischen ihrem Arsch und ihrer Muschi spannte. Die Eidechse, Mary Jane, ständig kam zum Orgasmus, fickte ihren Arsch hart für fünf Minuten. Sie hatte noch nie in ihrem Leben so hart ejakuliert. Lizard fing an, ihre grüne Säure Courage tief in ihren Arsch zu werfen. Courage, brannte das Leck in ihrem Arsch. Sie lässt ihren Arsch offen, aber sauber. Lizard wird immer kleiner und langsam Wolf Er begann sich in Connors zu verwandeln. Deine Muschi muss noch ein bisschen warten, ich bin noch nie zuvor so hart von einem Arsch gekommen. Dafür ist mein Sand auf keinen Fall bereit stammelte Mary Jane. Ich war Jungfrau, bis ich Peter geheiratet habe. Bitte, Mary Jane, ich erinnere mich, dass ich deine Schreie im Unterricht gehört habe, als ich im College im Badezimmer am Ende des Flurs von einer Gruppe vergewaltigt wurde. sagte Connors. Außerdem hast du keine andere Wahl. sagte sie und fing an, seinen Schwanz zu streicheln. Mary Jane schlug Connors so hart sie konnte und warf ihn nieder. Peter hat mir ein paar Dinge über das Kämpfen beigebracht. dachte er, als er seine schmerzende Faust schüttelte. Sie würde diese symbiotische Kreatur gebären und sich später mit den Konsequenzen auseinandersetzen müssen.
****
Die schwarze Katze landete auf dem Dach der Armenwohnung. Dies war die falsche Seite der Innenstadt von New York. Diese Straßen waren einige der schlimmsten Projekte. Eddie Brocks Tochter lebte unter ihm. Die meisten Menschen haben von Eddie Brocks Geschichten gehört und seine Tochter in Ruhe gelassen. Kein Mann war so dumm, sich ihr zu nähern, aus Angst vor dem, was passieren könnte, wenn Venom in der Nähe wäre. Spider-Man ist neben der schwarzen Katze gelandet: Denken Sie daran, der Deal ist eine Ablenkung. sagte Spiderman. Die schwarze Katze stürzte vom Dach und landete auf dem Zebrastreifen, wobei sie fünf Stockwerke in die Tiefe stürzte. Er ging auf die Straße und trat gegen das Fenster von Lisa Brocks Auto. Lisa Brock stürmte aus ihrer Wohnung und schoss auf Black Cat. Die Schwarze Katze drehte sich um und wich allen Kugeln aus. Er sprang mit einem rotierenden Tritt in die Luft, ließ die Waffe aus Lisas Hand fallen und warf Lisa zu Boden. Lisa begann wegzukriechen, als die schwarze Katze näher kam und sie hart in den Magen trat. Swish warf nachts einen Tentakel und packte die schwarze Katze an der Kehle und erwürgte sie. Run Lisa Daddy muss für einen kleinen Job ins Auto steigen. sagte Gift. Lisa floh in die Nacht. Spider-Man in der Höhe folgte ihm.
*****
Black Cat rang nach Luft, als Venom sie in eine dunkle schwarze Gasse zog. Seine Augen sahen im Dunkeln aus wie große weiße Kugeln. Nun, wir haben uns eine kleine Belohnung. Das Gift kicherte. Er legte langsam seine Hände auf die Brüste der schwarzen Katze. Der Tentakel um ihren Hals entspannte sich so weit, dass sie atmen konnte, und Venom zerschmetterte ihre Brüste mit ihrer langen Zunge und ihren Fingern. Black Cat zog ihre Beine hoch und öffnete sie und zeigte ihre pinkfarbene Katze. Venoms Zunge begann die Klitoris der schwarzen Katze zu streicheln.
*****
Gwen Stacy begann hin und her zu gehen, als sie einen Schwanz in ihre Muschi und ihren Arsch bekam. Ein durchtrainierter schwarzer Schläger saß auf einem fetten, fettigen Mexikaner hinter ihm, während er auf sein enges Scheißloch schlug. Gwen Stacy wichste die beiden Schläger und leckte den Schwanz des dritten, als sie einstieg. Ugh ugh ugh ugh gughghu, lallte er, als beide Schwänze ununterbrochen in seine Fotze und seinen Arsch hämmerten. das war Gwens 5. Runde. Ihr blondes behandeltes Haar war schmutzig und voller Sperma. Seine Wimperntusche lief in Streifen von getrocknetem Sperma und Urin über sein Gesicht. Die Männer stiegen von Gwen ab und legten sie auf einen der Schläger, die sie wichste. Die ölige Mexikanerin steckte ihm ihren großen Arsch ins Gesicht und zwang sie, ihn zu schlagen. Sie leckte ihren Arsch und drückte ihr Arschloch so fest an ihr Gesicht, dass sie nichts tun konnte, als eine lange braune Schlange in ihrem Mund, als sie anfing zu scheißen. Er fing an zu würgen, als der lange Baumstamm seine Kehle hinabglitt. Der Schläger unten fing an, ihre schlampige Fotze zu schlagen. Es war der größte Schwanz des gesamten Teams und hatte einen Durchmesser von 17 Zoll und 4,5 Zoll. Sein Schwanz zerschmetterte Gwens Muschi. Das bringt sie zurück zu der Erinnerung an ihren Vater, der sie an ihrem ersten Tag auf der High School verarscht hat.
****
Ist das wirklich das, was du anhast, du kleine Schlampe? Gwens Vater hielt den Atem an. Papa entspann dich, alle Mädchen ziehen sich jetzt so an. antwortete Gwen. Stacy würde das nicht tun, als sie Gwens 14-Jährige an ihrem gelben Pferdeschwanz packte und sie nach oben zog. Vati Sie schrie, als sie es in ihren kurzen Rock warf und enthüllte, dass sie rasiert war und keine Unterwäsche trug. ist alles in Ordnung ? fragte Miss Stacy, als sie den Raum betrat. Alles geht gut. sagte Mr. Stacy, als er seine Frau küsste und sie zur Arbeit schickte. Sei brav, Gwen. sagte Miss Stacy, als sie das Zimmer verließ. Mr. Stacy verschwendete keine Zeit damit, seine Polizeiuniform auszuziehen. Er war 1,95 Meter groß und 400 Kilo schwer. Er sprang auf seine kleine Tochter, ihr dicker Bauch schlug gegen ihre 34 b Brüste. Mr. Stacy zog Gwen näher zu sich, als er mit seiner jungfräulichen Katze zusammenstieß. Er fickte sie hart und schnell. Blut strömte aus Gwens Fotze, als Mr. Stacy ihre Blume zerstörte. Ihre Muschimuskeln sind zu eng. Gwens Körper begann nass zu werden, sie konnte nicht anders als zu stöhnen. Fick mich härter, Daddy, schrie sie und hüpfte auf seinem fetten Schwanz.
*****
Gwen hörte auf zu träumen, als sie in die Maschine der Kriminellen stieg. Sobald der Schwanz aus ihrer Fotze entfernt war, kroch ein anderer Mann unter, um ihren Platz einzunehmen. Ein anderer Mann kletterte auf sie und zog an ihren Brustwarzen, bis sie bluteten. Dann schob sie seinen Schwanz tief in ihren rosa triefenden Anus. Gwen fing wieder an zu schaukeln, als sich ihr Körper bei einem weiteren Orgasmus zu stapeln begann. ugh ugh ugh fuck yeahFUCK JA AH GOTT FICK MEINEN ARSCH UND KNOCHEN Sie weinte, als die Kriminellen tief in sie eindrangen.
****
Spider-Man hat Lisa in einer dunklen Gasse gefangen. Spider-Man, was willst du? Mein Vater kämpft gegen die schwarze Katze, ich habe keinen Scheiß getan Ich weiß, dass du nichts getan hast. antwortete Spider-Man. Ich habe die schwarze Katze geschickt, um Venom abzulenken, damit ich dich erreichen kann. Tun willst du es denn? stammelte Lisa. Oh, ich glaube, du weißt es. Lisa hielt die Luft an. Ich bin heute Abend nicht im Dienst, sagte Spider-Man, als er sich dem jungen Teenager näherte. Lisa war 16 Jahre alt und hatte kurze schwarze Haare. Rufen Sie alle Männer an, sie hatte 32c-Fick -me-ups und dunkelblaue Augen und halbhelle Haut.
Als Spider-Man anfing, Lisa zu vergewaltigen, bekam Venom die Eier von Black Cat tief in den Arsch
******
Venom wurde ein Welpe, nachdem die schwarze Katze ihm in den Arsch geschlagen hatte. Er prallte zurück und schlug erneut mit dem Hintern zu, wodurch das weiße Fleisch schwankte. Die schwarze Katze hatte bereits mehrere Organismen im riesigen schwarzen Hahn durchlaufen und baute einen weiteren. Venom fing an, ihm noch härter in den Arsch zu schlagen. Dick ist größer und größer geworden als sein Arsch. Bei jedem Stoß spürte er, wie sein Instrument in seinen Bauch geschoben wurde. Venom stach mit einem Tentakel in Cat Blacks Fotze, und es begann im Takt zu stoßen und seinen Arsch in seinen Arsch zu schieben. Die schwarze Katze schrie auf, als sie zum Orgasmus kam. Ich bin deine Schlampe, ich bin deine schmutzige weiße Hure, fick meine Muschi, fick meinen Arsch, Sperma auf meinen Brüsten, ich bin wie eine böse Schlampe. Venom zog ihren Arsch aus ihrem Arsch und schlug mit seinem Tentakel in ihre Katze, was die Fotze der schwarzen Katze dehnte, bis sie blutete. Schwarze Katze fiel in Ohnmacht, als sie den Venom-Samen tief in Black Cats Gebärmutter warf und sie sofort mit ihrem symbiotischen Kind imprägnierte.
*****
Spider-Mans Schwanz tauchte tiefer in Lisas Muschi ein als jeder Mann zuvor. Sie dehnte ihn, wie er es noch nie gewesen war. Obwohl sie immer davon geträumt hatte, dass ihr Vater sie sinnlos fickte, hatte ihr Vater das nie. Es war das erste Mal, dass er sah, was er Frauen antun konnte. Spider-Man zog Lisa aus seinem Schwanz und knebelte. Spider-Man pumpte seinen Kopf in einen 8-Zoll-Liebesstab. Und jetzt zum Finale. Spider-Man drang tief in den Kreuzkümmel in Lisas Leib ein und schwängerte sie sofort ebenfalls. Als Lisa ihn leidenschaftlich küsste und mit Spider-Man zum Orgasmus kam, glitt der Mann mehrmals härter in sie hinein und heraus. Fick mich, wann immer du willst, Daddy – sie ist von nun an deine treue Spermaschlampe. Spider-Man sagte, dreh dich um und zeig mir diesen Arsch. Ja, Meister, sagte er und kroch in Position Er konnte es kaum erwarten, dass Spider-Man seinen Hintern packte.
Ende von Folge 1 von Ultimate Hero
Kapitel 2: Krieg von Spiderman und Held, die versuchen, die symbiotischen Kinder der Stadt zu übernehmen.
andere mögliche Sterne können umfassen; Wolverine, Mystique, Fantastic Four, Dockock, Green Goblin, Electra, Storm, Punisher und Dare
Ideen und Feedback sind willkommen, danke

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 19, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert